Gesundheits-Tipps

Gewappnet für den Winter © fotolia.de

Kälte, trockene Heizungsluft, geschwächtes Immunsystem – Winterzeit ist leider oft auch Erkältungszeit.

Immunkraft © fotolia.de

Durchschnittlich zwei bis viermal im Jahr legen Erkältungen einen Erwachsenen lahm.

In der aktuellen Jahreszeit ist das Risiko dafür besonders hoch, aber nicht wegen der niedrigen Temperaturen, sondern eher wegen der Schwächung des Immunsystems. Man hält sich öfters in geschlossenen Räumen auf, geringe Luftfeuchtigkeit in beheizten Zimmern trocknet die Schleimhäute aus und schwächt damit zusätzlich die körpereigene Abwehr.

Orthomolekulare Medizin © fotolia.de

Orthomolekulare Medizin, Mikronährstoffe…..was ist denn das nun schon wieder ? Vielleicht haben Sie das auch gedacht, als Sie den Titel gelesen haben. Gerade jetzt, wenn die Tage kürzer und kälter werden, kommen viele Menschen mit grippalen Infekten zu uns in die Apotheke. Hier kann die orthomolekulare Medizin mit der Einnahme der richtigen Mikronährstoffe helfen, gut durch den Winter zu kommen.

Frühjahrsmüdigkeit © fotolia.de

Wenn der Frühling Einzug hält, die Tage wieder länger werden und die Temperaturen steigen, kommt unser Körper zunächst nur langsam in Schwung, da sich unsere innere Uhr erst umstellen muss.

Diese Umstellung des Organismus zehrt an den Energiereserven und verursacht die so genannte Frühjahrsmüdigkeit.

Fieberblasen © fotolia.de

Fieberblasen (Herpes labialis) werden durch Herpes simplex Viren verursacht, ein großer Teil der Bevölkerung (ca. 85%) ist mit diesen Viren infiziert- daher stellt Herpes labialis eine häufige Erkrankung dar.